60 Jahre Standort Bayreuth

Grundig Business Systems feiert Jubiläum mit Sommerfest


Bayreuth, 18. Juli 2017

Grundig Business Systems (GBS) feierte am 15. Juli 2017 das 60-jährige Jubiläum der Produktionsstätte Bayreuth.

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden bayerischen Dienstleister in der elektronischen Auftragsfertigung entwickelt und produziert selbst entwickelte professionelle Diktiersysteme am Standort Bayreuth. GBS lud zu diesem Anlass alle Mitarbeiter mit ihren Familien zu einem großen Sommerfest auf's Werksgelände ein. Auch viele ehemalige Kollegen folgten der Einladung, sich anzusehen, was aus dem Werk geworden ist. Der älteste unter ihnen - mit fast 85 Jahren - hatte 40 Jahre lang bei Grundig gearbeitet. Neben vielen bunten Aktionen gab es eine historische Ausstellung, die im Rahmen eines Azubi-Projektes entstand. Bestückt wurde sie mit firmeneigenen Beständen, aber auch mit Hilfe einiger Rentner, die über die Jahre alle Geräte archiviert hatten, die in Bayreuth gebaut worden waren. Besonders beliebt waren auch die Werksführungen, die einen Einblick in die heutige Hightech-Fertigung gestatteten. Auch die Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe war gekommen, um dem alteingesessenen Unternehmen herzlich zum Jubiläum zu gratulieren.

„1957 hat Max Grundig den Grundstein für den bis heute anhaltenden Erfolg des Bayreuther Werks gelegt. Heute wird hier elektronische High-Tech der Spitzenklasse produziert“, bilanziert Roland Hollstein, GBS-Geschäftsführer. „Das Siegel ‚Made in Germany’ steht für hohe Qualität. Für unsere Kunden ist dieses Qualitätssiegel sicherlich ein Argument, sich für Grundig Business Systems zu entscheiden - sei es bei der elektronischen Auftragsfertigung oder bei unseren professionellen Sprachverarbeitungssystemen. Wir sind sehr stolz darauf, mit unseren Mitarbeitern dieses Jubiläum begehen zu können.“

Max Grundig gründete 1957 eine der ersten deutschen Tonbandgeräte-Fabriken in Bayreuth mit ehrgeizigen Plänen: Das Werk in Bayreuth sollte zur „größten Tonbandgeräte-Fabrik der Welt“ ausgebaut werden. Dank des Unternehmenserfolgs stieg die Zahl der Beschäftigten in Bayreuth in den 60-er Jahren auf über 2.000 an.
2001 wurde die Diktiergeräte-Sparte mit Werk in Bayreuth aus der Grundig AG ausgegliedert und in eine eigene Gesellschaft überführt. So war die Grundig Business Systems GmbH von der Insolvenz der Grundig AG nicht betroffen. Das Unternehmen ist profitabel und investiert heute laufend in neueste Produktionstechnik.

Derzeit arbeiten ca. 160 Mitarbeiter im Unternehmen. Basierend auf der jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von elektronischen und mechatronischen Baugruppen, hat GBS in den letzten Jahren mit dem Bereich Electronic Manufacturing Services (EMS) ein ganz neues Geschäftsfeld für sich erschlossen. „Die Elektronik, die wir für unsere Kunden produzieren, findet sich in Autos, Haustechnik und Flughäfen in der ganzen Welt“, so Hollstein. Und auch im Bereich der digitalen Sprachverarbeitung hat sich das Unternehmen weiterentwickelt. In Kooperation mit der Firma Nuance wird beispielsweise der zukunftsträchtige Markt der Spracherkennung entwickelt.

Über die Grundig Business Systems GmbH


Die Grundig Business Systems GmbH (GBS) ist ein mittelständisches Produktions- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Bayreuth. Das Unternehmen steht einerseits für eine qualitativ hochwertige elektronische Auftragsfertigung und andererseits für innovative, wirtschaftliche und effiziente Produkte und Lösungen der professionellen Sprachverarbeitung. GBS gehört zu einen der 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen und erhielt mehrfach das Gütesiegel „Top Job“ für herausragende Personalarbeit.

Weitere Infos unter: www.grundig-gbs.com und ems.grundig-gbs.com

Pressekontakt:

Kristina Hoffmann
Leiterin PR & Marketing
Grundig Business Systems GmbH
Weiherstr. 10
95448 Bayreuth

Tel.: +49 (0) 921 / 898 263
Fax: +49 (0) 921 / 898 26

E-Mail: Kristina.hoffmann@grundig-gbs.com