Branchen / Referenzen
Referenzbericht

Steiner-Optik GmbH

Steiner-Optik, der größte spezialisierte Hersteller hochwertiger Ferngläser und Zielfernrohre für den zivilen Markt, suchte nach einem verlässlichen EMS-Dienstleister. Dieser sollte die Platine für ein Kompaktfernglas "in time, in budget" bestücken.

Nur einen Stein(er)-Wurf entfernt

„Unsere Zusammenarbeit mit GBS ist sehr angenehm und auch erfolgreich.“
Markus Göhl, Steiner-Optik GmbH

Die Anforderung

Die Firma Steiner-Optik aus Bayreuth hatte in der Vergangenheit häufiger Probleme mit seinen Zulieferern aus den USA und suchte daher für ihr Produkt – das Kompaktfernglas Nighthunter 8x30 LRF – einen verlässlichen EMS-Dienstleister. Dieser sollte die Platine für das Produkt bestücken – „in time, in budget“.

Die Lösung

Die Wahl fiel auf Grundig Business Systems, zumal Steiner-Optik bereits in der Vergangenheit Projekte mit dem Bayreuther Auftragsfertiger erfolgreich umgesetzt hatte. Somit entschied sich Steiner-Optik für einen Dienstleister vor Ort, der flexibel handelt und gewünschte Stückmengen sowie Deadlines einhält.

Die Vorteile

Grundig Business Systems hat gegenüber anderen Zulieferern von Steiner-Optik einen entscheidenden Vorteil: Das Unternehmen ist nur wenige Meter von Steiner-Optik entfernt. Somit können Projekte einfach, zeitnah und flexibel gesteuert werden.

EMS-Dienstleister Grundig Business Systems überzeugt mit Flexibilität und Verlässlichkeit

Die Steiner-Optik GmbH aus Bayreuth ist einer der führenden Hersteller im Bereich hochwertiger Ferngläser und Zielfernrohre. Für sein neuestes Produkt, das Kompaktfernglas Nighthunter 8x30 LRF, suchte das Unternehmen nach einem verlässlichen Partner, der die Elektronik „in time“ und „in budget“ liefert. Die Wahl fiel auf die nur wenige Meter entfernte Grundig Business Systems GmbH (GBS).

Regionalität bringt entscheidende Vorteile
Beide Firmen arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen und profitieren von der Nähe zueinander – auch beim aktuellen gemeinsamen Projekt. „Die Abläufe sind schneller und unbürokratischer, da wir bei Änderungswünschen lediglich über die Straße gehen müssen, um sie mit GBS zu besprechen. Wir sind nämlich nur einen Steinwurf voneinander entfernt“, sagt Markus Göhl, Vertriebs- und Marketingleiter von Steiner. Zuvor hat Steiner mit einem amerikanischen Unternehmen kooperiert. Doch es gab immer wieder Probleme mit den Zulieferern und die Kosten waren zu hoch. Daher entschied sich Steiner, auf ein regionales Unternehmen zurückzugreifen.

GBS liefert die Elektronik für das Kompaktfernglas Nighthunter 8x30 LRF, also die bestückte Platine. Bei Steiner wird das Grundgerüst des Fernglases aufgebaut. Anschließend wird der Sender fokussiert und montiert. „Der Sender ist besonders wichtig, denn er schickt den Laserstrahl raus. Dieser Strahl kommt wieder zurück, sodass anhand der Zeit die Entfernung gemessen werden kann“, so Göhl. Anschließend wird die Sender-Optik montiert und das Fernglas optisch sowie mechanisch aufgebaut. Es folgt die Justierung des Senders zum Empfänger. Erst dann wird die Hauptplatine mit Display zum Zielkreis justiert. Das Fernglas kann verschlossen, justiert und fertiggestellt werden. Bis zu 130 Nighthunter 8x30 LRF werden so wöchentlich produziert.

Damit dieser Prozess der Produktion einwandfrei läuft, ist eine pünktliche Lieferung der Platinen sehr wichtig. „Da ist auf GBS Verlass. Unsere Zusammenarbeit ist sehr angenehm und auch erfolgreich. Daher war es für uns keine Frage, erneut auf die Kompetenz und Erfahrung von GBS zu setzen“, so Göhl. Das Produkt wird auf diese Weise zu 100 Prozent „made in Germany“ und in bester Qualität hergestellt. Auf dieses weltweit geschätzte Siegel legen beide Unternehmen großen Wert. „Ein positiver Nebeneffekt ist auch, dass wir die Region unterstützen, indem wir unseren Beitrag leisten, Arbeitsplätze vor Ort zu sichern“, ergänzt Göhl.

Beide Unternehmen arbeiten eng als Partner zusammen und unterstützen sich gegenseitig durch Know-how-Transfer. So sind zukünftig auch technische Schulungen für die Mitarbeiter von Steiner vorgesehen, die GBS durchführen wird.

Fazit: Mit Nähe punkten
Die Nähe zum EMS-Dienstleister GBS ist der wesentliche Vorteil für Steiner. Sie erleichtert die Kommunikation und wichtige Abstimmungsprozesse. „Außerdem ist GBS seit Jahren ein verlässlicher Partner für uns“, so Göhl.