Branchen / Referenzen
Referenzbericht

DESKO GmbH

Die internationalen Service-Center von DESKO sollten online angebunden werden, um einen Echtzeit-Überblick zu allen Reparaturen zu erhalten. Grundig Business Systems erstellte hierfür eine Online-Reparaturdatenbank und schulte die Service-Center.

Outsourcing von Serviceleistungen schafft Transparenz

„Auf die Mitarbeiter von Grundig Business Systems ist zu 100 Prozent Verlass. Wir schätzen ihren Einsatz und profitieren natürlich von ihrem reichen Erfahrungsschatz – sowohl in der Produktion als auch im Service.“
Alexander Zahn, DESKO GmbH

Die Anforderung

Die DESKO GmbH entwickelt unter anderem Datenauslesegeräte und Full Page Scanner, die zum Teil im Werk von Grundig Business Systems (GBS) produziert werden. Die Aufgabe war es, die internationalen Service-Center von DESKO online anzubinden, um einen Echtzeit-Überblick zu allen Reparaturen zu erhalten.

Die Lösung

Die GBS-Service-Abteilung ist zentraler Anlaufpunkt für alle DESKO-Service-Center. GBS erstellt eine Online-Reparaturdatenbank, schult und betreut alle Service-Center. In der Datenbank werden alle Reparaturfälle übersichtlich und detailliert dokumentiert. Über online angebundene Q/A-Stationen (engl. Quality Assurance für Qualitätssicherung) werden reparierte Produkte von DESKO geprüft, mit aktueller Firmware versorgt und kundenspezifisch konfiguriert.

Die Vorteile

Mit GBS steht den Service-Centern von DESKO ein zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Alle Details zu den Reparaturen und den Geräten können ausgewertet werden. Das Ergebnis: mehr Transparenz.

DESKO vertieft Partnerschaft mit Grundig Business Systems

Serviceaufgaben ganz oder teilweise auszulagern, vergrößert den eigenen Handlungsspielraum und verschafft die Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu fokussieren. Dieser Meinung ist die Bayreuther DESKO GmbH, die unter anderem Datenauslesegeräte und Full Page Scanner herstellt und diese weltweit erfolgreich vertreibt. Das Unternehmen hat seine Serviceleistungen ausgelagert und vertraut auf externe Service-Center – und auf die Grundig Business Systems GmbH (GBS). Diesen Schritt hat DESKO nicht bereut.

„Grundig Business Systems hat es geschafft, seine großartige Tradition und das enorme Know-how, das in diesem Unternehmen steckt, in das Angebot hochprofessioneller Service-Leistungen zu überführen und an uns weiterzureichen“, sagt Alexander Zahn, Director Business Development bei DESKO.

Bereits seit einiger Zeit produziert GBS diverse Produkte für das international tätige Unternehmen. Als DESKO dann überlegte, seine Service-Center online anzubinden, um jederzeit einen Überblick zu den Reparaturen zu bekommen, habe man sich an GBS gewandt, um mögliche Optionen zu besprechen. Die Lösung: GBS übernimmt Schritt für Schritt die Betreuung aller DESKO-Service-Center. Diese befinden sich zum Beispiel in Großbritannien, Indien, Singapur, Malaysia, Jordanien, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Informative Online-Datenbank
Über eine Datenbank, in der alle Reparaturen dokumentiert sind, wurden die Service-Center online angebunden. Darüber hinaus enthält die Datenbank die Ersatzteillisten, Reparaturanleitungen und Infos über die Produkte von DESKO wie z. B. Kaufdatum, Ablauf der Garantie und Kundendaten. Gibt ein Service-Center die Seriennummer eines defekten Gerätes ein, so erhält es eine ID, welche das Service-Center angeben muss, wenn es das Gerät an eine onlinegebundene Q/A-Station anschließt. Die Q/A-Station erstellt die Diagnose, welcher Fehler vorliegt. „Das läuft ganz automatisch wie in den Vertragswerkstätten der großen Autohersteller. Diese werden ebenfalls an einen Rechner angeschlossen, der den Fehler ausliest“, erklärt Zahn. Der computergestützte Prüfprozess gibt den Service-Centern Anweisungen, wie dieser Fehler anschließend behoben werden kann. Ist das Gerät repariert, wird es nochmals an eine Q/A-Station angeschlossen. Das Gerät erhält die aktuelle Firmware und wird kundenspezifisch konfiguriert.

Für die Reparatur älterer Geräte, die mit dem Computer gestützten Prüfprozess nicht mehr kompatibel sind, stellt GBS über die Datenbank Reparaturanleitungen bereit. So können diese manuell nach einer Anleitung repariert werden. Auch Anleitungen für das Verpacken der Produkte für den Versand an Endkunden stehen zur Verfügung. Darüber hinaus wird die Datenbank für eine monatliche Auswertung genutzt. Sie dokumentiert beispielsweise, wie viele Geräte repariert wurden, welche Defekte vorkamen, welche Ersatzteile benötigt wurden und wie hoch die Kosten der Reparaturen waren. „Sie ist somit auch ein Frühwarnsystem, mit dem wir mögliche Serienfehler sehr schnell erkennen können“, so Michael Traxler, Leiter der Serviceabteilung bei GBS.

Aus Sicht von DESKO hat sich das Auslagern der Service-Aufgaben gelohnt: „Die Datenbank hat den großen Vorteil, dass wir nun alle Details zu den Reparaturen übersichtlich und vor allem einheitlich erfassen und damit auch sofort auswerten können. Und mit GBS haben wir einen verlässlichen Partner, der unsere Service-Center bestens betreut und ihnen jederzeit weiterhilft“, so Zahn.