Electrostatic discharge (ESD)

Elektrostatische Entladung (engl. electrostatic discharge, kurz ESD) bezeichnet einen durch eine große Potentialdifferenz aufkommenden Funken oder Durchschlag, der an einer elektronischen Vorrichtung einen kurzen, hohen elektromagnetischen Impuls auslöst. Beim Entladen kann dieser Spannungsimpuls in elektronischen Bauteilen Schäden verursachen. Um einer elektrostatischen Entladung vorzubeugen und die elektronischen Bauelemente zu schützen, werden daher in ESD-gesicherten Bereichen umfangreiche Schutzmaßnahmen zum Potentialausgleich veranlasst.