THT-Bestückung

THT-Bestückung

Die THT-Bestückung ist eine Alternative zum SMT-Verfahren. Sie kommt bei Baugruppen zum Einsatz, die einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt sind wie Schalter, Stecker oder Spulen.

THT-Bestückung: Die Drucksteckmontage in der Leiterplattenbestückung

Bei der Drucksteckmontage (Englisch: through hole technology, kurz THT) handelt es sich um eine Montagetechnik von elektronischen Bauteilen, die Drahtanschlüsse aufweisen („bedrahtete Bauteile“). Bei dem Zusammenbau werden diese Drahtanschlüsse durch die Leiterplatten gesteckt und daraufhin durch einen Lötvorgang mit der Leiterbahn in Verbindung gebracht.

Die THT-Bestückung: Eine Alternative zum SMT-Verfahren
In der Elektronikproduktion stellt die THT-Bestückung eine Alternative zum SMT-Verfahren dar. Im Vergleich zur SMT-Technik verfügt die Drucksteckmontage über in die Leiterplatte einsetzbare Anschlussbeinchen. Diese Bauelemente mit Drahtanschluss werden also bei der THT-Bestückung durch Kontaktlöcher in die Leiterplatte hineingesteckt und so mit dieser verbunden. Der Lötprozess der THT-Bestückung folgt im Anschluss daran von unten, indem eine Wellenlötanlage die kompletten Bauteile über eine Welle erhitzten, flüssigen Lotes zieht. Dies führt dazu, dass die Lotwelle die durchgesteckten Drähte mit Lot benetzt und so die Verbindung zu den Leiterbahnen samt elektrischem Kontakt geschaffen wird.

Ist eine größere Sorgfalt und Genauigkeit der THT-Bestückung notwendig, wie es beispielsweise bei der beidseitigen Bestückung der Fall ist, wird eine Selektivlötanlage oder das Handlöten eingesetzt. Im Vergleich zum SMT-Verfahren können sich diese Vorgehensweisen aufgrund des höheren manuellen Aufwands allerdings zeit- und kostenaufwändiger gestalten.

Einsatzbereiche der THT-Bestückung
Obwohl die SMT-Fertigung die THT-Bestückung mittlerweile größtenteils ersetzt hat, gibt es noch einige Bauteile für die die THT-Bestückung weiterhin unentbehrlich ist. Baugruppen, die einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt sind wie Schalter, Stecker oder Spulen werden beispielsweise mittels THT auf der Leiterplatte fixiert. Für solche Bauteile bestehen meist noch keine anderen Möglichkeiten der Bestückung. Aufgrund der höheren Stromtragfähigkeit der Bauteile werden auch in anderen Bereichen der Leistungselektronik nach wie vor bedrahtete Bauelemente genutzt. Daneben sind auch im Bereich der Informationselektronik noch Bauteile anzutreffen, die per THT-Bestückung angebracht werden.

Haben Sie Fragen zur THT-Bestückung?

Gerne können Sie sich bei uns unter der Telefonnummer 0921 / 90879649 melden.