RoHS (restriction of certain hazardous substances)

Die EG-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Substanzen (engl. Restriction of (the use of certain) Hazardous Substances) regelt die Verwendung bzw. das Verbot spezieller Stoffe bei der Produktion von elektronischen Geräten und Bauteilen. Die Richtlinie bezieht sich dabei auf folgende Stoffe:

1. Blei
2. Chrom 6+
3. Quecksilber
4. Cadmium
5. Flammenschutzmittel (PBB, PBDE)

Die Grenzwerte dieser Substanzen in Elektrogeräten dürfen seit dem 01.07.2006 maximal 0,1, bei Cadmium maximal 0,01 Gewichtsprozent ausmachen. Ausnahmen der Beschränkung finden sich in der Sicherheits-und Medizintechnik sowie der Militär-und Automobilelektronik.