Grundig Business Systems investiert 1 Mio Euro

Großer Umbau der SMT-Linien zur Elektronikfertigung am Standort Bayreuth


Bayreuth, 6. Juni 2018 - Am 6. Juni 2018 wurde bei Grundig Business Systems (GBS) in Bayreuth der Bereich der SMT-Linien zur Bestückung elektronischer Leiterplatten nach großem Umbau offiziell eröffnet. Maschinen in einem Investitionsvolumen von 1 Mio Euro wurden in die bestehenden Linien integriert. In den letzten Jahren hatte das Unternehmen bereits sukzessive investiert. Mehrfach schon waren Bestückautomaten angeschafft worden, die 01005-Bauteile - in der Größe eines Sandkorns - auf eine Leiterplatte setzen können und eine sehr viel schnellere Bestückung ermöglichen. Ebenso wurde bereits eine Linie an das Traceability-System angebunden. Dadurch kann lückenlos nachgewiesen werden, welches Bauteil auf welcher Leiterplatte verbaut wurde. "Im Zeitalter von Industrie 4.0 ist dies eine Kundenanforderung in der elektronischen Auftragsfertigung. In diesem Unternehmensbereich wachsen wir bereits seit Jahren sehr stark", sagt Roland Hollstein, Geschäftsführer bei GBS. Schon lange arbeitet man bei GBS nach den strengen Qualitätsstandards der Automobilindustrie; seit Mai 2018 ist man auch für Medizintechnikprodukte zertifiziert, die nochmal strengeren Normen unterliegen.

"Das war die größte Umbauaktion seit langer Zeit", so Hollstein. Ein gutes Jahr dauerte die Planungsphase. Maschinen wurden unter technischen und Kostenaspekten miteinander verglichen. Nachdem die finale Auswahl stand, entwickelte das Taskforce-Team ein Konzept, um den Umbau mit möglichst geringen Stillstandzeiten zu realisieren. Innerhalb von 5 Arbeitstagen wurden die Maschinen angeliefert und in die Linien eingebaut. Darunter auch der Reflow-Ofen mit einem Gewicht von über 3 Tonnen.

"Durch die nun vollzogene Umrüstaktion ist eine weitere Linie an das Traceability-System angeschlossen und verfügt über die neueste Technik für einen effizienten Produktionsprozess", erklärt Hollstein. Zu den Neuerwerbungen gehören unter anderem weitere SX-Bestückautomaten und ein neuer besonders energieeffizienter Reflow-Ofen. 

Unter den Gratulanten bei der großen Eröffungsfeier befanden sich Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin in Oberfranken, Brigitte Merk-Erbe, Bayreuther Oberbürgermeisterin sowie Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken. Vor allem betonten sie in ihren Grußworten die Bewunderung dafür, dass GBS sich in den letzten Jahren neu erfunden hat und durch diese Investition und das Unternehmenswachstum sich zum Standort Deutschland und insbesondere Bayreuth bekennt.

Beigleitet wurde die Feier durch ein Filmteam von TV Oberfranken.

Über die Grundig Business Systems GmbH

Die Grundig Business Systems GmbH (GBS) ist ein mittelständisches Produktions- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Bayreuth. Das Unternehmen steht einerseits für eine qualitativ hochwertige elektronische Auftragsfertigung und andererseits für innovative, wirtschaftliche und effiziente Produkte und Lösungen der professionellen Sprachverarbeitung. GBS gehört zu einen der 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen und erhielt mehrfach das Gütesiegel „Top Job“ für herausragende Personalarbeit.

Weitere Infos unter: www.grundig-gbs.com und ems.grundig-gbs.com 

Pressekontakt:

Kristina Hoffmann
Leiterin PR & Marketing
Grundig Business Systems GmbH
Weiherstr. 10
95448 Bayreuth

Tel.: +49 (0) 921 / 898 263

E-Mail: Kristina.hoffmann@grundig-gbs.com